Fördermittelakquise und Antragsbegleitung

Nach dem Verständnis des NIT sollten (Markt-)Forschungs- und Beratungsprojekte grundsätzlich klare Zielsetzungen haben, um letztlich auch zu zufriedenstellenden Arbeitsergebnissen zu gelangen. Vor allem die Marktforschungs- und Beratungsprojekte sollten der operativen Leistungserbringung der jeweiligen Auftraggeber dienen. Sie sollten im Übrigen im Sinne einer möglichst hohen Forschungs- und Beratungseffizienz für die Kunden des NIT wirtschaftlich sein.

Daher befasst sich das NIT im Arbeitsbereich Fördermittelakquise und Antragsbegleitung mit der zweckorientierten und finanzierbaren Konzeption von Marktforschungsuntersuchungen und umsetzungsorientierten Beratungsprojekten.

Bei der Projektentwicklung erarbeitet das NIT im Gespräch mit dem jeweiligen Auftraggeber maßgeschneiderte Projektskizzen. Diese beinhalten die Nennung der zentralen Rahmenbedingungen der jeweils geplanten Marktforschungs- und Beratungsprojekte, die detaillierten Umsetzungsbedingungen und Inhalte ihrer Bearbeitung sowie Zeit- und Kostenpläne.

Im Bereich der Projektkosten stehen wir als Ansprechpartner für Finanzierungslösungen bereit und beraten unsere Kunden im Hinblick auf Konzepte der Beteiligungsfinanzierung, der Inanspruchnahmen von Fördermitteln usw.

Letztlich begleitet das NIT seine Kunden sowohl im (Markt-)Forschungs- wie auch im Beratungsbereich gerne über den gesamten Zeitraum des Projektbearbeitungsprozesses bis hin zur abschließenden Öffentlichkeitsarbeit (Präsentationen, Pressemeldungen, Erstellung von Projektberichten, Broschüren usw.).

Projektbeispiele auf Anfrage. Ansprechpartner: Kai Ziesemer