Weitere Projektbeispiele Marktforschung

  • Bewegungsmuster internationaler Touristen: Beteiligung Methodenentwicklung (2018)
    Auftraggeber: Motionlogic GmbH
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Zulieferung Kapazitätsmonitor 2017 für Tourismusbarometer (2018)
    Auftraggeber: dwif-Consulting GmbH
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Einwohnerbefragung zum Thema Tourismusakzeptanz in Heiligenhafen (2018)
    Auftraggeber: Heiligenhafener Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Coaching Conference for Incoming German Market (2018)
    Auftraggeber: Geasar S.p.A., Aeroporto Olbia Costa Smeralda
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Zufriedenheit von Kreuzfahrtpassagieren (2018)
    Standortbasierte Untersuchung der Zufriedenheit von Kreuzfahrtpassagieren sowie Ermittlung der aus der Kreuzschifffahrt resultierenden wirtschaftlichen Effekte in der Region.
    Auftraggeber: ROSTOCK PORT GmbH
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Einwohnerbefragung zum Thema Tourismusakzeptanz in Neustadt-Pelzerhaken-Rettin (2018)
    Auftraggeber: Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • FINDUS - Finden von Nachhaltigkeitsinformationen bei Urlaubsreisen (2016-2018)
    Findus ist ein vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) konfinanziertes Forschungsprojekt zur Sichtbarkeit und Wirkung von Nachhaltigkeitskennzeichnungen bei Tourismusangeboten.
    Ansprechpartner im NIT: Wolfgang Günther
  • Marktchancen der Destinationen Island, Grönland und Färöer am deutschen Reisemarkt (2017)
    Im Auftrag der North Atlantic Tourism Association (NATA) führte das NIT eine umfangreiche Studie zur Positionierung und des Potential der drei Tourismusdestinationen Island, Grönland und Färöer am deutschen Reisemarkt durch.
    Ansprechpartner im NIT: Ulf Sonntag
  • Marktstudien zu den potenziellen Gästen Grönlands in Deutschland, Großbritannien und USA (2017)
    Im Auftrag von Visit Greenland und Air Greenland führte das NIT umfangreiche vergleichende Marktstudien zur Positionierung und zum Potential Grönlands auf den drei Märkten Deutschland, Großbritannien und USA durch.
    Ansprechpartner im NIT: Ulf Sonntag
  • Gästebefragung „Einfluss Windenergieanlagen“ auf der Halbinsel Schwansen im Frühjahr 2017 (2017)
    Ostseefjord Schlei GmbH, Gesellschaft für Tourismus-, Regional- und Stadtmarketing, Schleswig
    Ansprechpartner im NIT: Kai Ziesemer
  • Tourismus in Schleswig-Holstein – das ist Glück (2017)
    Das NIT hat an der Erstellung eines Plakats mitgewirkt, dass Touristikern, Politikern und anderen am Tourismus Interessierten einen raschen Überblick über den Tourismus in Schleswig-Holstein liefert. Das Tourismusplakat ist ein Gemeinschaftsprojekt der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH), der WTSH – Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (Tourismus-Cluster) und des Tourismusverbandes Schleswig-Holstein e.V. (TVSH) und wurde in Kooperation mit der FHW und der Werbeagentur media4motion erstellt. Download
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Studie zur Wettbewerbsfähigkeit der katalanischen Campingplätze im europäischen Vergleich (2017)
    Im Auftrag des Katalanischen Campingverbandes erstellte das NIT eine mehrstufige Analyse und Handlungsempfehlungen für die katalanischen Campinganbieter.
    Ansprechpartner im NIT: Ulf Sonntag
  • Sailing Croatia (2015)
    Im Auftrag des Croatian National Tourism Board erstellte das NIT eine Studie zur Analyse des Segel-/Yachtsegments in der deutschen Tourismusnachfrage. Die Basis für die Erkenntnisse und Schlussfolgerung waren Sekundärauswertungen von bestehenden quantitativen Quellen (z.B. AWA, Leserbefragungen, Special Interest Studien) und Experteninterviews.
    Ansprechpartner im NIT: Ulf Sonntag
  • Ökonomische Bedeutung von Inlandsreisen mit Besuch von Musikveranstaltungen (2015) Sonderauswertung der Reiseanalyse im Rahmen einer Studie zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Musikwirtschaft in Deutschland, die von den wichtigsten musikwirtschaftlichen Verbänden, dem Senat Hamburg und dem BMWi finanziert wird.
    Auftraggeber: Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Tourismus, Erneuerbare Energien und Landschaftsbild (2014/2015)
    Durch den verstärkten Einsatz von neuen Formen der Energieerzeugung (z. B. Windkraft, Biogas, Sonnenenergie) und dem damit verbundenen Energietransport (Leitungen) ergeben sich Änderungen des Landschaftsbildes. Da „schöne Landschaft“ ein wichtiger Attraktionswert von Urlaubsregionen sein kann, ergeben sich hier Risiken für Destinationen. Im Rahmen thematischer Sonderauswertungen der Reiseanalyse RA 2014 und 2015 überprüften wir, ob die Touristen diese Landschaftsveränderungen wahrnehmen, sie als Störung empfinden und ob diese für sie handlungsrelevant sind.
    Kernergebnisse der Studie im Jahr 2015 zum Download
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
    Weitere Informationen
  • Barrierefreier Städtetourismus (2014)
    Marktforschungsuntersuchung zum Reiseverhalten und den Bedürfnissen von (potenziellen) Städtereisenden mit Mobilitäts- und Aktivitätseinschränkungen im deutschen Quellmarkt
    Auftraggeber: Hamburg Tourismus GmbH
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Vermieterbefragung Schönberg (2012)
    Das NIT befragte die in der Gemeinde Schönberg tätigen Vermieter bezüglich Ihrer Perspektive zur Zentralen Zimmervermittlung. Der Wirtschaftausschuss der Gemeinde hatte 2011 beschlossen, eine Befragung durchzuführen, um eine Verbreiterung der Teilnehmerbasis an der ZZV zu prüfen. Ansprechpartnerin im NIT: Henrike Beer
  • Touristische Potenziale des ÖPNV in Schleswig-Holstein (2012)
    Reanalyse vorhandener Markforschungsdaten und Kreativ-Workshops an der Nordsee, im Binnenland und an der Ostsee, in Kooperation mit dem Tourismusverband Schleswig-Holstein
    Auftraggeber: Landesweite Verkehrs-Service Gesellschaft (LVS) GmbH und Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH), Kiel
    Nähere Informationen und Download der Ergebnisse
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
    Weitere Informationen
  • Tourismusperspektiven für den ländlichen Tourismus (2011-2013)
    Federführung: PROJECT M
    Projektträger: Deutscher Reiseverband (DRV), gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BmWi)
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
    Nähere Informationen und Download der Ergebnisse
  • Reisen auf Urlaubshöfe in Bayern (2011)
    Auftraggeber: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Institut für Ländliche Strukturentwicklung, Betriebswirtschaft und Agrarinformatik (ILB) zum Download
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Urlaub auf dem Bauernhof und Urlaub auf dem Lande (2010/2011)
    Auftraggeber: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV)
    Download der Studie
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Veranstaltungscheck Travemünde (2011)
    Auftraggeber: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH weitere Informationen
    Ansprechpartner im NIT: Kai Ziesemer
  • Besucherbefragung Schlossplatz Eutin (2011)
    Auftraggeber: Stiftung Schloss Eutin
    Ansprechpartner im NIT: Kai Ziesemer, Henrike Beer
  • Grenzüberschreitende Primärmarktforschung Vestkystturisme (2011)
    Persönliche Befragung von Übernachtungs- und Tagesgästen im deutsch-dänischen Grenzgebiet (Nordfriesland und Jütland)
    Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland (WFG NF)
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Persönliche Befragung von Übernachtungs- und Tagesgästen in Dresden (2011)
    Auftraggeber: Dresden Marketing GmbH
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Bestandsaufnahme und -analyse statistischer Daten für das Saarland, Luxemburg, Lothringen, Rheinland-Pfalz, die Wallonie und Ostbelgien (2011)
    Auftraggeber: Projektbüro Tourismusmarketing für die Großregion
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Hotelleriegastbefragung Region Stuttgart (2010)
    Auftraggeber: Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH weitere Informationen
    Ansprechpartner im NIT: Kai Ziesemer, Henrike Beer
  • Besucherbefragung in 100 Besuchereinrichtungen der Region Stuttgart (2010)
    Auftraggeber: Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH
    Ansprechpartner im NIT: Kai Ziesemer, Henrike Beer
  • Caravaning-Tourismus – Potenziale und Chancen in der deutschen Nachfrage (2010)
    Auftraggeber:Caravaning Informations GmbH
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Das Image Sachsens in verschiedenen Zielgruppen (2009). Multimethodenstudie.
    Auftraggeber: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker, Martin Lohmann
  • Urlaubsreisen von Kindern und Jugendlichen (2009)
    Auftraggeber: Bundesforum Kinder- und Jugendreisen
    Weitere Informationen
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Buchungsentscheid bei Städtereisenden (2008)
    Konsumentenstudie mit qualitativen und quantitativen Verfahren (CATI, online)
    Auftraggeber: Hamburg Tourismus GmbH
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Zielgruppenspezifische Befragung von Tagesausflüglern, Urlaubern und Gastgebern (2008)
    Auftraggeber: Veolia Verkehr GmbH/NOB
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Tagesausflugsverkehr nach Helgoland (2006)
    Auftraggeber: Kurverwaltung Helgoland
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Besucherbefragung Lübecker Museen (2006)
    Auftraggeber: Kulturstiftung Hansestadt Lübeck
    Ansprechpartner im NIT: Martin Lohmann
  • Bekanntheit österreichischer Ferienregionen (2006)
    Auftraggeber: Destination Management Monitor Austria (DMMA)
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • DTV Städte: Strukturen, Entwicklungen, Potenziale und Konkurrenz aus der Nachfrageperspektive (2005)
    Studie im Rahmen der Grundlagenuntersuchung "Städte- und Kulturtourismus in Deutschland"
    Auftraggeber: Deutscher Tourismusverband e.V. / DWIF Consulting GmbH
    weitere Informationen
    Ansprechpartnerin im NIT: Imke Meinken
  • Garda Trentino und die "jungen Senioren" (2005)
    Quantitative und qualitative Untersuchung der Zielgruppe 55-75 Jahre für den Gardasee
    Auftraggeber: Trentino Marketing, Italien
    Ansprechpartner im NIT: Ulf Sonntag
  • Grenzüberschreitender Tagesausflugsverkehr in Südjütland/Schleswig (2004/2005)
    Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Holidays in Spain - Market Study Great Britain (2004)
    Bevölkerungsrepräsentative Untersuchung von Image und Zukunftspotenzialen in Großbritannien
    Auftraggeber: Spanish Tourist Office, London
    Ansprechpartner im NIT: Ulf Sonntag
  • Touristische Effekte von On- und Offshore Windkraftanlagen in Schleswig-Holstein (2002)
    Auftraggeber: Tourismusverband Schleswig-Holstein e.V.
    Ansprechpartner im NIT: Wolfgang Günther
  • Das touristische Image Schleswig-Holsteins und seiner Regionen (2001)
    Marktstudie aus der Reiseanalyse, Quantitative Imageerhebung, Gruppendiskussionen, Einzelexplorationen, Integration der Ergebnisse
    Auftraggeber: Ostseebäderverband S-H e.V., Nordseebäderverband S-H e.V., Holsteinische Schweiz Tourismus e.V., Tourismusverband S-H e.V.
    Ansprechpartnerin im NIT: Imke Meinken