Foto von Frank Molter

Wolfgang Günther

Prokurist, Leiter Nachhaltigkeit im Tourismus
Dipl. Biologe

Telefon:
+49 (0)431 666 567 0

E-Mail:

Stationen der Vita
seit 2007

Fachberater Küsten-Tourismus der Küsten Union Deutschland (EUCC)

seit 2002

Lehrbeauftragter für touristische Marktforschung am Geographischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

seit 2001

Prokurist im NIT

seit 1999

Projektleiter im NIT

1996 bis 1998

Aufbau und Leitung der Beratungsstelle Tourismus und Umwelt im Tourismusverband Schleswig-Holstein e.V.

1992 bis 1996

Dozent und fachlicher Leiter des BUND Umweltbildungszentrums Umwelthaus Neustädter Bucht

1990 bis 1992

Präsidiumsmitglied des internationalen Ostseeschutznetzwerks Coalition Clean Baltic (CCB)

1989 bis 1992

Leitung des Projekts „Meeresschutz Schleswig-Holstein“ beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND); Themenschwerpunkte: Ostseeschutz, Tourismus

1987 bis 1989

Zivildienst bei der Deutschen Umwelthilfe e.V., Kiel

1981 bis 1987

Studium der Biologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Studienschwerpunkt: Ökologie

1981

Abitur am Kreisgymnasium Bargteheide/Stormarn

Vita

Wolfgang Günther war nach dem Studium der Biologie (Schwerpunkt Ökologie) in Kiel Projektleiter für Tourismus und Meeresschutz beim BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland). Diesen beiden Themenfeldern blieb er auch in darauf folgenden Jahren treu. Zunächst arbeitete er als Dozent und fachlicher Leiter eines Umweltbildungszentrums an der Ostsee in der Erwachsenenbildung und baute anschließend für den Tourismusverband Schleswig-Holstein eine Beratungsstelle für Tourismus und Umwelt auf. 1999 kam er zum NIT. Hier liegen seine Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen  Beratung, Forschung, Konzeptentwicklung und Moderation insbesondere zu den Themen Ostseekooperation, nachhaltige Tourismus­entwicklung, Naturtourismus sowie Tourismus und Umwelt.

Auch privat wollen ihn Wasser und Tourismus nicht recht loslassen. Dort engagiert sich Wolfgang Günther für Meeresschutz und nachhaltige Küstenentwicklung oder segelt auf seinem 70 Jahre alten Dänischen Spitzgatter „Jule“ mit Frau und Töchtern von Kiel aus über die Ostsee.