Tourismusakzeptanz in St. Peter-Ording

Bente Grimm stellte am 10. Juni 2021 im Rahmen der öffentlichen Online-Veranstaltung “TZ im Dialog” die Ergebnisse einer repräsentativen Einwohnerbefragung zur Tourismus-Akzeptanz in St. Peter-Ording vor.

Untersucht wurde, welchen Einfluss der Tourismus auf das Leben in St. Peter-Ording hat und wie die einheimische Bevölkerung zum Tourismus steht. Ziel war, akute und eventuell drohende Belastungen zu identifizieren, den inhaltlichen Schwerpunkt solcher möglichen Belastungen zu erkennen und dabei auch mehr über wahrgenommene positive Seiten des Tourismus zu erfahren. Die Einwohnerinnen und Einwohner beantworteten u. a. Fragen zum Leben in St. Peter-Ording (Wohndauer, Ortsteil, Zufriedenheit, Gründe für St. Peter-Ording), die Bedeutung des Tourismus, den wahrgenommenen Einfluss des Tourismus auf die eigene Lebenssituation, die Einstellung zur Anzahl der Touristen und gaben Verbesserungsvorschläge und Ideen für den Tourismus an.

Ergänzt wurden diese Themen durch Fragestellungen zum Naturraum, die im Rahmen eines gemeinsamen Projekts der Gemeinde, der Schutzstation Wattenmeer und des WWF wertvolle Informationen liefern. Bei der Einordnung der Ergebnisse für St. Peter-Ording hilft der Vergleich mit landesweiten Daten, die mit weitestgehend identischem Fragebogen von der FH Westküste erhoben wurden.