Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen

Unter der Leitung der TourismusMarketing Niedersachsen (TMN) und in enger Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium soll in den kommenden 18 Monaten gemeinsam mit den Reiseregionen herausgearbeitet werden, wo der Klimawandel die Branche besonders trifft und welche Lösungen schon jetzt den Folgen entgegengesetzt werden können, um die Destinationen erfolgreich und nachhaltig an die Folgen des Klimawandels anzupassen. […] Alles lesen

Klimawandel und Klimaanpassung für den Tourismus

Zum kürzlich fertiggestellten Schlussbericht veröffentlichte das Umweltbundesamt gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit eine Pressemitteilung, in der die Bedeutung der Studie "Folgen des Klimawandels für den Tourismus" hervorgehoben wird. Das NIT hat sie gemeinsam mit dem Potsdam Institut für Klimafolgenforschung und dem Alpenforschungsinstitut unter Leitung von Fresh-Thought-Consulting veröffentlicht. […] Alles lesen

REKLIM – Regionaler Klimawandel im Küstenraum – Unsere Zukunft gemeinsam gestalten

Der Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen und Mensch - REKLIM - läd am 8. Juni 2021 unter dem Motto REKLIM goes digital zur 10. REKLIM Konferenz "Klimawandel in Regionen" ein, bei der Wolfgang Günther einen Vortrag zu " Tourismus in Norddeutschland unter dem Klimawandel - Chancen und Risiken" hält. […] Alles lesen

Folgen des Klimawandels für den Tourismus

Im Rahmen des Projekts „Folgen des Klimawandels für den Tourismus in den deutschen Alpen- und Mittelgebirgsregionen, Küstenregionen, auf den Badetourismus und flussbegleitende Tourismusformen (Rad-, Wander- und Wassertourismus)“ (2017-2020) wurde ein digitales Klimainformationssystem erstellt, welches interaktive Karten, Tabellen und Zeitreihen über die vergangene und mögliche zukünftige Klimaentwicklung in den deutschen Tourismusregionen darstellt. […] Alles lesen