Projektbeispiele

  • Landesweite Gästebefragung Schleswig-Holstein 2021 (GBSH) – wesentliche Ergebnisse zur Urlaubsmobilität (2020-2022)
    Auftraggeber: Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH (NAH.SH)
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Nachhaltige Mobilität in schleswig-holsteinischen Urlaubsregionen (2019-2021)
    In Kooperation mit den Verkehrsplanern der urbanus GbR, Lübeck
    Auftraggeber: Tourismusverband Schleswig-Holstein (TVSH)
    Gefördert durch die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH)
    Weitere Projektunterstützer mit finanzieller Beteiligung: NAH.SH, DB Regio Bus für Deutsche Bahn, Landkreis Nordfriesland, Landkreis Ostholstein, IHK Schleswig-Holstein
    Pilotregionen: Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, LTO Dithmarschen Tourismus, Erweiterte Lübecker Bucht: Tourismus-Agentur Lübecker Bucht mit Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH und Grömitz / Ostseeferienland, Herzogtum Lauenburg Service und Marketing, LTO St. Peter-Ording / Eiderstedt mit Friedrichstadt und Tönning, Tourismus Agentur Flensburger Förde, Ostseefjord Schlei, Amrum Touristik und Föhr Tourismus, Großenbrode Tourismus Service, Fehmarn Tourismus Service
    Weitere Informationen zum Projekt
    Ausführliche Informationen auf den Seiten des TVSH
    Optimierung der Mobilitätsinformationen touristischer Regionen und Leistungsträger
    Präsentation zum Projekt im Rahmen des Tourismustag Schleswig-Holstein am 22.10.2020
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Nachhaltige Mobilitätskonzepte für Städte (2018-2020)
    Das NIT unterstützt gemeinsam mit NECSTouR das EU Projekt CIVITAS DESTINATIONS durch seine tourismusfachliche Expertise bei der Entwicklung von nachhaltigen Mobilitätskonzepten für Städte in folgenden Partnerregionen: Funchal auf Madeira, Las Palmas auf Gran Canaria, Valletta in Malta, Portoferraio und Rio Marina auf Elba, Rethymno auf Kreta und Limassol in Zypern.
    Weitere Informationen zu CIVITAS DESTINATIONS sowie aktuelle Entwicklungen finden Sie auf der DESTINATIONS Platform.
    Ansprechpartner: Ulf Sonntag und Bente Grimm.
  • Aufenthaltsqualität rund um den Kieler Hauptbahnhof (2018)
    Vor-Ort-Begehungen, Expertengespräche, Passantenbefragung, Einwohnerbefragung, Best-Practice-Analyse und Handlungsempfehlungen
    Auftraggeber: Landeshauptstadt Kiel in Kooperation mit Kiel-Marketing
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Landesweite Gästebefragung Schleswig-Holstein 2017 (GBSH) – wesentliche Ergebnisse zur Urlaubsmobilität (2018)
    Auftraggeber: Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH (NAH.SH),
    Ansprechpartnerin im NIT: Henrike Beer
  • Tagesausflüge mit dem Fehmarnbelt-Ticket – Konzept und Ausarbeitung von Tourenvorschlägen für Pauschalen (2016-2017) Durchgeführt im Rahmen des Interreg-Projektes PASSAGE
    Auftraggeber: Kreis Ostholstein und Femern Belt Development
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Mobilität und Tourismus in Schleswig-Holstein (2015) (u. a. Sonderauswertung der GBSH, Abschätzung zukünftiger Mobilitätsfrequenzen, Sonderauswertung des RA-Moduls zur Urlaubsmobilität, SWOT-Darstellung) Ergebnisse finden Sie hier
    Auftraggeber: Tourismusverband Schleswig-Holstein e. V. (TVSH)
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Landesweite Gästebefragung Schleswig-Holstein 2015 (GBSH) – wesentliche Ergebnisse zur Urlaubsmobilität (2016)
    Auftraggeber: Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH (NAH.SH),
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Urlaubsmobilität: Alle Verkehrsmittel bei der Anreise und vor Ort (2014-2015)
    Modul der Reiseanalyse RA 2015 
    Auftraggeber: Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e. V. (FUR)
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Langstreckenmobilität: Aktuelle Trends und Zukunftsperspektiven (2012-2013)
    Grundlagenstudie (in Kooperation mit INFRAS, Schweiz)
    Auftraggeber: ifmo – Institut für Mobilitätsforschung, München
    Zum Download der Kurzfassung bzw. der kompletten Studie
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Gute Aussichten! Machbarkeitsstudie zum klimafreundlichen Tourismus in der Wattenmeerregion (2013)
    Auftraggeber: WWF
    Zum Download der Broschüre
    Ansprechpartner im NIT: Wolfgang Günther
  • Touristische Potenziale des ÖPNV in Schleswig-Holstein (2012)
    Reanalyse vorhandener Markforschungsdaten und Kreativ-Workshops an der Nordsee, im Binnenland und an der Ostsee (in Kooperation mit dem Tourismusverband Schleswig-Holstein)
    Auftraggeber: Landesweite Verkehrs-Service Gesellschaft (LVS) / Tourismusagentur Schleswig-Holstein (tash)
    Nähere Informationen
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Demographischer Wandel und Trends in der Urlaubsmobilität (2012)
    Auftraggeber: FRAPORT,  im Rahmen des Verbundprojektes „PASS – Personalisiertes Assistenzsystem und Services für Mobilität im hohen Alter“, gefördert durch das BMBF
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Einflussanalyse Tourismus – Einfluss einer Festen Fehmarnbeltquerung auf Angebot und Nachfrage im Segment Tourismus auf der Insel Fehmarn und in der Gemeinde Großenbrode (2011)
    Auftraggeber: Femern A/S
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Marktcheck Kompensationsanbieter Flugreisen (2010)
    Auftraggeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.
    Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker
  • Caravaning-Tourismus – Potenziale und Chancen in der deutschen Nachfrage (2010)
    Auftraggeber: Caravaning Informations GmbH
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Zielgruppenspezifische Befragung von Tagesausflüglern, Urlaubern und Gastgebern an der Marschbahn (2008)
    Auftraggeber: Veolia Verkehr GmbH/NOB
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Optimierung der touristischen Infrastruktur in Schleswig-Holstein (2007-2008)
    Auftraggeber: Tourismusverband S-H e. V., Bearbeitung mit project m, Lüneburg, vota, Hamburg und ptv, Dresden
    Ansprechpartner im NIT: Kai Ziesemer
  • Tagesausflugsverkehr nach Helgoland (2006)
    Sekundäranalyse (u. a. zur Entwicklung der Anreisemöglichkeiten), Gruppendiskussionen und Befragung von Ausflüglern)
    Auftraggeber: Kurverwaltung Helgoland
    Ansprechpartnerin im NIT: Bente Grimm
  • Gästebefragung  im Rahmen der Umsetzung des touristischen Verkehrskonzeptes des Landes Schleswig-Holstein in der Modellregion Ostholstein (2001)
    Auftraggeber: Kreis Ostholstein, Amt für Tourismus und EU-Angelegenheiten
    Ansprechpartner im NIT: Kai Ziesemer