Tourismusforschung

Willkommen beim NIT! Seit 25 Jahren erforschen wir Fragestellungen aus dem Tourismus und damit verwandte Themenstellungen. Ein Schwerpunkt liegt auf Untersuchungen der Nachfrageseite. Auf Basis der Forschung erarbeiten wir in Entwicklungs- und Beratungsprojekten Konzeptionen für den Tourismus. Auf diesen Seiten haben wir Informationen zum Institut und seiner Arbeit zusammengestellt. Bitte fragen Sie uns, wenn Sie mehr wissen möchten.

Renting out in the sharing economy: Bedeutung von AirBNB & Co. von für den Städtetourismus

In einem Whitepaper zur Sharing Economy beschäftigte sich Dirk Schmücker ausführlich mit den Auswirkungen von AirBNB und anderen Buchungsplattformen auf den Städtetourismus in ausgewählten europäischen Metropolen. Die wichtigsten Ergebnisse wurden im Rahmen des TourMIS Users‘ Workshop and Seminar in Wien präsentiert.

[Präsentationsunterlagen]

Ansprechpartner für weitere Informationen: Dirk Schmücker

Hiking Europe: NIT unterstützt EU-COSME Projekt zu Wandertourismus

Das EU-COSME Projekt „Hiking Europe - Discovering rural Europe through hiking trails“ soll die Entwicklung neuer Tourismusprodukte in europäischen Regionen, die Alternativen zu massentouristischen Angeboten suchen, fördern. Dazu wird in einer Reihe von Veranstaltungen ein Erfahrungsaustausch zur Entwicklung regionaler Angebote, mit speziellem Fokus auf Wandertourismus, angeregt. Das NIT unterstützt das Projekt, welches von der katalanischen Tourismusbehörde koordiniert wird, gemeinsam mit sieben weiteren europäischen Projektpartnern.

Im Rahmen des Projekts findet am 27. September ein Internationales Seminar zum Thema „Turning hiking trails into successful tourism products“, im Crowne Plaza Hotel Barcelona Fira Center statt, bei dem sich erfolgreiche Destinations- und Produktmanager aus dem Bereich des Wandertourismus treffen und Ihre Erfahrungen austauschen. Die Teilnahme an dieser öffentlichen Veranstaltung ist kostenlos – Interessenten sind dazu herzlich eingeladen.

Einladung zum Seminar und Programm
Anmeldung zum Seminar

Ansprechpartner: Ulf Sonntag

NIT unterstützt europäisches REACT-Projekt

Im Rahmen von Intererreg Deutschland-Dänemark haben sich 13 deutsche und dänische Projektpartner zusammengefunden, um die Ostsee-Region Süddänemarks und Schleswig-Holsteins zu „Nordeuropas bestem Resort für aktiven Küstentourismus“ zu entwickeln. Dabei stehen Special Interest Touristen in fünf Aktivitätsfeldern im Vordergrund.

NIT unterstützt gemeinsam mit zwei dänischen Partnern bei der Marktanalyse und bei der Erarbeitung einer SWOT-Matrix für die zentralen Themen des Projekts. Die Ergebnisse gehen unmittelbar in die Marketingstrategie ein.

Ansprechpartner im NIT: Dirk Schmücker

Reiseanalyse 2017

Das NIT freut sich, auch im Jahr 2017 wieder von der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. mit der Konzeptionierung und Durchführung der Reiseanalyse beauftragt worden zu sein. Die Reiseanalyse ist die längstbestehendste und umfangreichste Studie zur Erforschung des Urlaubsreiseverhaltens der deutschen Bevölkerung. Gerne werden wir Sie an dieser Stelle über den Stand der Vorarbeiten und die wichtigsten Eckpunkte der kommenden Untersuchung, wie z.B. die Modulthemen, auf dem Laufenden halten.

Weitere Informationen
Ansprechpartner: Ulf Sonntag

25 Jahre NIT

Am 26. April 1991, also vor genau 25 Jahren, wurde das Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa gegründet. Aus einer guten Idee entwickelte sich unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Lohmann schnell ein Unternehmen, das über die Landesgrenzen hinaus für seine fachkundige Tourismusforschung und -beratung bekannt ist. Dies nehmen wir zum Anlass, uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Gesellschaftern sowie bei unseren Kunden im In- und Ausland für das Vertrauen und die Unterstützung zu bedanken. Wir freuen uns auf die nächsten 25 Jahre!

Anlässlich dieses Jubiläums fand am 8./9. Juni in Kiel eine Fachtagung mit einer vorabendlichen Buddelship-Party statt. Impressionen der Veranstaltungen finden Sie hier.

Weiterbildung zum Scout für Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien im Tourismus

Die Nachfrage nach Nachhaltigkeit in touristischen Angeboten steigt – aber auch die Erwartungen der Kunden. Sie sind immer besser informiert und erwarten glaubwürdiges Engagement und Anbieter, die sich gut mit dem Thema auskennen. Um die Fachkräfte vor Ort zu kompetenten Ansprechpartnern rund um die Themen Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien (EE) zu machen, gibt es für Beschäftigte in kleineren und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, sich zum „Nachhaltigkeits- und EE-Scout" weiterzubilden. Die Erarbeitung eines Qualifizierungskonzepts und die Durchführung der Qualifizierung übernimmt das NIT gemeinsam mit der Fachhochschule Westküste. Das Vorhaben wird aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Projektträger ist der Dithmarschen Tourismus e. V., mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier

Informationsbroschüre Nachhaltigkeits- und EE-Scouts


Ansprechpartner: Wolfgang Günther und Kai Ziesemer

Marktchancen der Destinationen Island, Grönland und Färöer am deutschen Reisemarkt

Im Auftrag der North Atlantic Tourism Association (NATA) führte das NIT eine umfangreiche Studie zur Positionierung und des Potential der drei Tourismusdestinationen Island, Grönland und Färöer am deutschen Reisemarkt durch.

Ansprechpartner: Ulf Sonntag

Marktstudien zu den potenziellen Gästen Grönlands in Deutschland, Großbritannien und USA

Im Auftrag von Visit Greenland und Air Greenland führte das NIT umfangreiche vergleichende Marktstudien zur Positionierung und zum Potential Grönlands auf den drei Märkten Deutschland, Großbritannien und USA durch.                                                          

Ansprechpartner: Ulf Sonntag

Studie zur Wettbewerbsfähigkeit der katalanischen Campingplätze im europäischen Vergleich

Im Auftrag des Katalanischen Campingverbandes erstellte das NIT eine mehrstufige Analyse und Handlungsempfehlungen für die katalanischen Campinganbieter. Konkret ging es um die Ermittlung der Nachfrage- und Angebotsentwicklung im europäischen Campingmarkt, die Analyse von Nachfragestrukturen und Reiseverhalten der europäischen Camper basierend auf Sekundärquellen, einer detaillierten Kundenbefragung zur Ermittlung von Zufriedenheit und Konkurrenzbetrachtung aus Kundensicht sowie einer vergleichenden Analyse der vorgefundenen Angebotsqualitäten in wichtigen Campingdestinationen am Mittelmeer.

Ansprechpartner: Ulf Sonntag

Sailing Croatia

Im Auftrag des Croatian National Tourism Board erstellte das NIT eine Studie zur Analyse des Segel-/Yachtsegments in der deutschen Tourismusnachfrage. Die Basis für die Erkenntnisse und Schlussfolgerung waren Sekundärauswertungen von bestehenden quantitativen Quellen (z.B. AWA, Leserbefragungen, Special Interest Studien) und Experteninterviews.

Ansprechpartner: Ulf Sonntag

GBSH 2015 - Landesweite Gästebefragung Schleswig-Holstein

Die Gästebefragung Schleswig-Holstein (GBSH) bewährt sich mittlerweile seit 17 Jahren als verlässliche Befragung von Übernachtungsgästen. Die langjährige Arbeit mit den Gästedaten in touristischen Entwicklungskonzepten, Machbarkeits- und Potenzialstudien sowie bei Erfolgskontrollen von Maßnahmenumsetzungen zeigt, dass die GBSH unseren Kunden nicht nur aktuelle Daten zur Gegenwart liefert, sondern bestens für regionale und zeitliche Vergleiche sowie für konkrete Planungssituationen geeignet ist.

Im Jahr 2015 wurde die GBSH entsprechend des zweijährigen Rhythmus zuletzt durchgeführt und im Herbst/Winter 2015 ausgewertet. Die gesammelten Ergebnisse stehen bereits für Projekte und Maßnahmenplanungen zur Verfügung. 

Download: Informationsflyer

Weitere ausführliche Informationen zur GBSH 2015 finden Sie hier.

UNDINE: Mediathek jetzt online

Die ersten Unterwasserfilme aus dem Projekt UNDINE laden zu einem Ausflug in die faszinierenden Lebensräume der Ostsee ein:

Direkt ansehen

Download

Zum Projekt: UNDINE geht der Ostsee auf den Grund. Ziel ist, die Unterwasserwelt der Ostsee in der Fehmarn Belt Region für Gäste, Segler, Taucher und Einheimische besser zu erschließen und sichtbar zu machen. Dazu werden attraktive und informative Kurzfilme zu Unterwasserlebensräumen und –schutzgebieten zusammengestellt, via Internet und für Offliner als DVDs und CD-ROMs vertrieben und in Bildungsangeboten vorgestellt sowie Unterwasserlehrpfade und Schnorchelexkursionen mit Begleitmaterialien angeboten. So wird die Unterwassernatur als Standortqualität der Region Fehmarn Belt und als touristische Attraktion in Wert gesetzt und gleichzeitig die notwendige Sensibilität für die Schutzbedürftigkeit der Lebensräume geschaffen. Das NIT begleitet das Projekt tourismusfachlich und unterstützt den Lead Partner (BUND Landesverband Schleswig-Holstein) im Projektmanagement. Mee(h)r

Ansprechpartner: Wolfgang Günther

Urlaubsreisetrends 2025 - die RA-Trendstudie

Vorträge und kommende Veranstaltungen:

September

Im Rahmen des EU-COSME Projekts "Hiking Europe" spricht Ulf Sonntag über die Entwicklung des europäischen Wandertourismus.
27. September 2016, Barcelona
Weitere Informationen

Oktober

Im Rahmen der Reisemesse Vestnorden präsentiert Ulf Sonntag in Reykjavík die Ergebnisse einer touristischen Marktstudie für den Nordatlantikraum.
5. Oktober 2016, Reykjavík, Island
Weitere Informationen

Bei der Jubiläumsveranstaltung „75 Jahre Tourismusforschung Schweiz“ der Universitäten Bern und St. Gallen berichtet Martin Lohmann über die (wichtige) internationale Rolle der Schweizer Tourismusforschung.
20. Oktober 2016, Bern, Schweiz
Weitere Informationen

Martin Lohmann spricht auf der 66. Jahrestagung des DRV zum Thema "Warum wir Urlaubsreisen machen".
28. Oktober 2016, Berlin
Weitere Informationen

November

Bente Grimm hält auf dem EU-Strategieforum für die Ostseeregion am 8. November 2016 in Stockholm einen Vortrag zum strategischen Ansatz zur Nachhaltigkeit im Tourismus in der Ostseeregion.
8. November 2016, Stockholm
Weitere Informationen

"Nachhaltige Ausstattung und Modernisierung" & "Nachhaltige Anreise und Verkehrsmittelwahl vor Ort" - 4. Seminartag der Weiterbildungsreihe "Scout für Nachhaltigkeit und Erneuerbare Energien im Tourismus"
10. November 2016, NordseeCongressCentrum, Husum
Weitere Informationen

Mehr zu früheren Events im Vortragsarchiv

Tagungsräume in Kiel

Mitten in der Stadt verfügen wir über einen großen Tagungsraum (bis 30 Personen) mit Nebenräumen, den wir bei Bedarf auch an unsere Partner und Gesellschafter vermieten.
[Details ...]